Die Geschichte der Rubelmünzen ist eng mit de ...

Die Geschichte der Rubelmünzen ist eng mit der Geschichte Russlands als Nation verbunden. Der Rubel ist seit Jahrhunderten die offizielle Währung Russlands und seine Münzprägung hat sich im Laufe der Zeit als Reaktion auf verschiedene wirtschaftliche, politische und soziale Veränderungen weiterentwickelt. Hier ein Überblick über die Geschichte der Rubelmünzen:

Mittelalter:
Die frühesten Rubelmünzen stammen aus dem Mittelalter, als Russland von verschiedenen Fürsten und regionalen Herrschern regiert wurde. Diese frühen Rubelmünzen bestanden typischerweise aus Silber und hatten oft eine unregelmäßige Form. Sie zeigten einfache Motive wie Kreuze, Symbole oder Inschriften, die den Namen oder Titel des Herrschers bezeichneten.

Moskauer Zeit:
In der Moskauer Zeit kam es zur Festigung der Macht unter dem Großherzogtum Moskau, das schließlich zum russischen Zarentum wurde. In dieser Zeit wurden Rubelmünzen in Größe, Gewicht und Design stärker standardisiert. Sie wurden weiterhin in Silber geprägt und zeigten Bilder des regierenden Zaren, religiöse Symbole und Inschriften in kyrillischer Schrift.

Kaiserliches Russland:
Im 18. und 19. Jahrhundert kam es unter der Herrschaft des Russischen Reiches zu bedeutenden Entwicklungen im russischen Münzsystem. Rubelmünzen wurden in verschiedenen Nennwerten geprägt, darunter Silberrubel und Kupferkopecken. Diese Münzen waren aufwändig gestaltet und zeigten oft Porträts des regierenden Monarchen, allegorische Figuren und nationale Symbole.
In dieser Zeit gab Russland auch Rubel-Gedenkmünzen aus, um wichtige Ereignisse wie die Gründung von Städten, militärische Siege und Jahrestage der herrschenden Dynastie zu würdigen.

Sowjetzeit:
Nach der Russischen Revolution von 1917 gründeten die Bolschewiki die Sowjetunion und führten bedeutende Änderungen am Münzsystem des Landes ein. Rubelmünzen wurden aus unedlen Metallen wie Kupfer, Nickel und Aluminiumbronze geprägt und spiegelten die sozialistische Ideologie des neuen Regimes wider.
Sowjetische Rubelmünzen zeigten Bilder von Revolutionsführern, Arbeitern und Symbolen der Industrialisierung und Kollektivierung. In den Entwürfen standen oft Themen wie Einheit, Fortschritt und Solidarität im Vordergrund.

Postsowjetische Zeit:
Mit der Auflösung der Sowjetunion im Jahr 1991 erlebte Russland eine Phase des wirtschaftlichen und politischen Wandels. Es wurden weiterhin Rubelmünzen ausgegeben, deren Motive die neue Identität des Landes als unabhängiger Staat widerspiegelten.
In der postsowjetischen Zeit wurden Rubelmünzen aus verschiedenen Metallen geprägt, darunter vernickelter Stahl, Messing und Aluminiumbronze. Sie zeichnen sich durch Designs aus, die die russische Kultur, Geschichte und Errungenschaften feiern.
Im Laufe seiner Geschichte war die Münzprägung des Rubels ein integraler Bestandteil des russischen Währungssystems und erleichterte Handel, Gewerbe und Wirtschaftstätigkeit. Die Designs und Zusammensetzungen der Rubelmünzen spiegeln die sich entwickelnde Identität und Bestrebungen des russischen Volkes über verschiedene Epochen und Regime hinweg wider.

2024-06-12 - Echtzeit Münzkatalog Verbesserungen / Münz-Gruppierung

35 coins were grouped from 2024-06-05 to 2024-06-12
Eine von ihnen ist:

    18 Piastre British Cyprus (1878 - 1960) ...
Diese Gruppe hat    5 Münzen / 3 Preise



1921, Cyprus (British Administration.), George V. Silver 18 Piastres Coin. VF Mint Year: 1921 ...
2024-05-28 - Historical Coin Prices
3 Florin Austrian Netherlands (1713-1795) Silber
Münzpreise aus öffentlichen Quellen
Details