Die Münzprägung Konstantins des Großen umfass ...

Die Münzprägung Konstantins des Großen umfasste eine Vielzahl von Konfessionen, die die unterschiedlichen wirtschaftlichen Bedürfnisse und Handelspraktiken des Römischen Reiches während seiner Herrschaft widerspiegelten. Hier sind einige der wichtigsten Nennwerte, die in Konstantins Münzprägung zu finden sind:

Aureus: Der Aureus war die wichtigste Goldmünze des Römischen Reiches und hatte den höchsten Wert. Während der Herrschaft Konstantins wurde der Aureus weiterhin geprägt, obwohl er im Vergleich zu Silber- und Bronzemünzen seltener wurde. Der Aureus zeigte typischerweise auf der Vorderseite das Porträt des Kaisers und auf der Rückseite verschiedene symbolische Motive.

Solidus: Der Solidus wurde während der Herrschaft von Konstantins Vorgänger, Kaiser Diokletian, eingeführt, wurde aber während der Herrschaft Konstantins weiterhin geprägt und ausgiebig verwendet. Der Solidus war eine hochwertige Goldmünze, deren Wert dem Aureus ähnelte. Es war für seine Reinheit und Stabilität bekannt und blieb jahrhundertelang die Standardgoldmünze des Byzantinischen Reiches.

Argenteus: Der Argenteus war eine Silbermünze, die während der Herrschaft von Kaiser Diokletian eingeführt wurde und während der Herrschaft Konstantins weiter geprägt wurde. Ursprünglich sollte sie den Denar als wichtigste Silbermünze des Römischen Reiches ersetzen, wurde aber schließlich durch die Silbermünze Siliqua ersetzt. Der Argenteus zeigte typischerweise das Porträt des Kaisers auf der Vorderseite und verschiedene symbolische Motive auf der Rückseite.

Siliqua: Die Siliqua war eine kleinere Silbermünze, die im späten Römischen Reich, einschließlich der Herrschaft Konstantins, eingeführt wurde. Es sollte neben dem größeren Argenteus zirkulieren und diente als Teilstückelung für kleinere Transaktionen. Die Siliqua zeigten typischerweise das Porträt des Kaisers auf der Vorderseite und verschiedene symbolische Motive auf der Rückseite.

Follis: Der Follis war eine große Bronzemünze, die im Römischen Reich als Standardwährungseinheit für alltägliche Transaktionen diente. Während der Herrschaft Konstantins erfuhren die Follis verschiedene Veränderungen in Größe, Gewicht und Design. Typischerweise war auf der Vorderseite das Porträt des Kaisers zu sehen, auf der Rückseite verschiedene symbolische Motive, darunter auch Personifikationen von Tugenden oder Konzepten.

Dies sind einige der Hauptnennwerte, die in der Münzprägung Konstantins des Großen zu finden sind. Die genauen Nennwerte und Zusammensetzungen der Münzen variierten im Laufe der Zeit und in den verschiedenen Regionen des Römischen Reiches.

2024-05-17 - Historical Coin Prices
80 Real Spanien Gold Isabella II of Spain (1830- 1904)
Münzpreise aus öffentlichen Quellen
Details
2024-05-16 - Historical Coin Prices
5 Franc Zweites Kaiserreich (1852-1870) Silber Nap ...
Münzpreise aus öffentlichen Quellen
Details