Konstantin der Große, auch bekannt als Konsta ...

Konstantin der Große, auch bekannt als Konstantin I., war von 306 bis 337 n. Chr. römischer Kaiser. Während seiner Herrschaft wurden im gesamten Römischen Reich Münzen geprägt, die sein Bild und verschiedene Inschriften trugen. Konstantins Münzprägung ist aus mehreren Gründen bedeutsam:

Annahme des Christentums: Konstantins Herrschaft markierte mit dem Edikt von Mailand im Jahr 313 n. Chr., das das Christentum legalisierte, einen entscheidenden Moment in der römischen Geschichte. Auf einigen seiner Münzen sind christliche Symbole wie das Chi-Rho-Monogramm oder Verweise auf das Christentum zu sehen, was seine Bekehrung zum Glauben widerspiegelt.

Christianisierung der römischen Münzprägung: Konstantins Münzprägung spielte eine Rolle bei der frühen Christianisierung der römischen Gesellschaft. Während frühere römische Münzen typischerweise heidnische Götter und Symbole zeigten, führten Konstantins Münzen christliche Bilder und Inschriften ein, was den wachsenden Einfluss des Christentums innerhalb des Reiches widerspiegelte.

Religiöser Synkretismus: Trotz seiner Konvertierung zum Christentum enthielt Konstantins Münzprägung weiterhin traditionelle römische religiöse Bilder neben christlichen Symbolen. Dies spiegelt die Zeit des religiösen Übergangs während der Herrschaft Konstantins wider, in der Elemente sowohl heidnischen als auch christlichen Glaubens nebeneinander existierten.

Ikonographie: Konstantins Münzen zeigten oft sein Porträt auf der Vorderseite (Vorderseite) und verschiedene symbolische Darstellungen auf der Rückseite (Rückseite). Zu diesen Symbolen gehörten militärische Bilder, Personifikationen von Tugenden oder Konzepten und manchmal auch christliche Symbole wie das Chi-Rho oder ein Kreuz.

Münzstätten: Münzen mit Konstantins Bild wurden im gesamten Römischen Reich geprägt, darunter in Münzstätten in Rom, Konstantinopel (dem heutigen Istanbul), Trier (im heutigen Deutschland), Nikomedia (in der heutigen Türkei) und anderen Provinzmünzstätten.

Münzwerte: Konstantins Münzprägung umfasste eine Vielzahl von Nennwerten, darunter Gold-Aurei, Silber-Denare und Bronze-Folles. Der Nennwert und die Metallzusammensetzung der Münzen variierten je nach Faktoren wie Standort, wirtschaftlichen Bedingungen und dem Verwendungszweck der Münzen.

Konstantins Münzen sind bei Sammlern aufgrund ihrer historischen Bedeutung und der Rolle, die sie beim Übergang des Römischen Reiches zum Christentum spielten, sehr begehrt. Diese Münzen geben wertvolle Einblicke in die religiösen, politischen und kulturellen Entwicklungen der Zeit.

2024-05-29 - Echtzeit Münzkatalog Verbesserungen / description improving

16 coin descriptions were improved from 2024-05-22 to 2024-05-29
Eine von ihnen ist:

    25 Cent Königreich der Niederlande (1815 ...
Diese Gruppe hat    2 Münzen / 2 Preise

2024-05-28 - New coin is added to 10 Cent Kanada Silber Victoria (1819 - 1901)


    10 Cent Kanada Silber Victoria (1819 - 1901)
Diese Gruppe hat    42 Münzen / 36 Preise



1872-H Canada 10 Cents Lot#DS652 Silver! Beautiful Detail, Cleaned