1 Thaler Königreich Preußen (1701-1918) Silber Friedrich Wilhelm ...

1844, Königreich Preußen, Friedrich Wilhelm IV. Silberne Taler-Münze „Bergbau“. Münzort: Berlin Referenz: Davenport 774, KM-446. Material: Silber (.750) Gewicht: 22,01 g Durchmesser: 34 mm Vorderseite: Kopf von Friedrich Wilhelm IV. rechts. Münzinitiale (A) der Berliner Münzstätte unten. Legende: FRIEDR. WILHELM IV. KÖNIG V. PREUSSEN Rückseite: Legende in drei Zeilen: „SEGEN DES MANSFELDER BERGBAUES“ – „Gesegnet sei der Mansfelder Bergbau!“. Legende: EIN THALER von Preußen von 1840 bis 1861. Er war in Personalunion Landesfürst des Fürstentums Neuenburg (1840–1857). Friedrich Wilhelm wurde von Privatlehrern unterrichtet, von denen viele erfahrene Beamte waren, wie beispielsweise Friedrich Ancillon. Er sammelte auch militärische Erfahrung, indem er während des Befreiungskrieges gegen Napoleon I. von Frankreich im Jahr 1814 in der Armee diente, obwohl er ein gleichgültiger Soldat war. Als Zeichner interessierte er sich sowohl für Architektur als auch für Landschaftsgärten und war Förderer mehrerer großer deutscher Künstler, darunter des Architekten Karl Friedrich Schinkel. Er heiratete 1823 Elisabeth Ludovika von Bayern, das Paar hatte jedoch keine Kinder. Friedrich Wilhelm war ein überzeugter Romantiker, und seine Hingabe an diese Bewegung, die in den deutschen Staaten von einer Nostalgie für das Mittelalter geprägt war, war maßgeblich dafür verantwortlich, dass er sich schon in jungen Jahren zum Konservativen entwickelte. Im Jahr 1815, als er erst 20 Jahre alt war, übte der Kronprinz seinen Einfluss aus, um die vorgeschlagene Verfassung von 1815, die jedoch nie in Kraft trat, so zu gestalten, dass der Landadel die Mehrheit der Macht innehatte. Er lehnte sowohl die Liberalisierung als auch die Vereinigung Deutschlands entschieden ab und zog es vor, Österreich als Hauptmacht in den deutschen Staaten zu belassen. Bei seiner Thronbesteigung schwächte er die reaktionäre Politik seines Vaters ab, lockerte die Pressezensur und versprach, irgendwann eine Verfassung zu verabschieden, weigerte sich jedoch, eine gesetzgebende Volksversammlung einzusetzen, und zog es vor, mit der Aristokratie durch „vereinte Ausschüsse“ zusammenzuarbeiten die Provinzgüter. Obwohl er ein gläubiger Lutheraner war, führten seine romantischen Neigungen dazu, dass er den Kölner Kirchenkonflikt durch die Freilassung des inhaftierten Kölner Erzbischofs beilegte und den weiteren Bau des Kölner Doms förderte. Im Jahr 1844 nahm er an den Feierlichkeiten zur Fertigstellung des Doms teil und betrat als erster König von Preußen ein römisch-katholisches Gebäude. Als er schließlich 1847 eine Nationalversammlung einberufen hatte, handelte es sich dabei nicht um eine repräsentative Körperschaft, sondern um einen Vereinigten Landtag, der alle Provinzstände umfasste und das Recht hatte, Steuern und Anleihen zu gewähren, aber nicht das Recht, sich in regelmäßigen Abständen zu treffen. Als im März 1848 in Preußen eine Revolution ausbrach, die Teil der größeren Revolutionen von 1848 war, versuchte der König zunächst, sie mit der Armee niederzuschlagen, beschloss jedoch später, die Truppen zurückzurufen und sich am 19. März an die Spitze der Bewegung zu stellen. Er engagierte sich für die deutsche Einigung, bildete eine liberale Regierung, berief eine Nationalversammlung ein und ordnete die Ausarbeitung einer Verfassung des Königreichs Preußen an. Als seine Position jedoch wieder sicherer war, ließ er die Armee Berlin schnell wieder besetzen und löste die Versammlung im Dezember auf. Er engagierte sich jedoch noch eine Zeit lang für die Wiedervereinigung und veranlasste das Frankfurter Parlament, ihm am 3. April 1849 die Krone Deutschlands anzubieten, was er jedoch ablehnte, mit der angeblichen Begründung, dass er „eine Krone aus der Gosse“ nicht annehmen würde. Bald darauf versuchte er, die Erfurter Union, einen Zusammenschluss deutscher Staaten ohne Österreich, zu gründen, gab diese Idee jedoch angesichts des österreichischen Widerstands mit der Punktation von Olmütz am 29. November 1850 auf. Anstatt nach der Auflösung der Nationalversammlung zur bürokratischen Herrschaft zurückzukehren, verkündete Friedrich Wilhelm eine neue Verfassung, die ein Parlament mit zwei Kammern, einem aristokratischen Oberhaus und einem gewählten Unterhaus, schuf. Das Unterhaus wurde von allen Steuerzahlern gewählt, jedoch in einem dreistufigen System, das auf der Höhe der gezahlten Steuern basierte, sodass ein echtes allgemeines Wahlrecht verweigert wurde. Die Verfassung behielt dem König auch die Befugnis vor, alle Minister zu ernennen, führte die konservativen Bezirksversammlungen und Provinztage wieder ein und garantierte, dass die Bürokratie und das Militär fest in den Händen des Königs blieben. Dabei handelte es sich um ein liberaleres System als in Preußen vor 1848, aber immer noch um ein konservatives Regierungssystem, in dem der Monarch, die Aristokratie und das Militär den größten Teil der Macht behielten. Diese Verfassung blieb bis zur Auflösung des preußischen Königreichs im Jahr 1918 in Kraft. Ein Schlaganfall im Jahr 1857 führte dazu, dass der König teilweise gelähmt und weitgehend geistig behindert war, und sein Bruder Wilhelm fungierte von 1858 bis zum Tod des Königs im Jahr 1861 als Regent, woraufhin er antrat selbst den Thron als Wilhelm I.

Mehr...

 

47  Münzen in der Gruppe
Alle Münzen in dieser Gruppe ansehen
2 3 4

(1365 X 651Pixel, Dateigröße: ~171K)
Beigetragen von: anonymous  2018-03-16
CoinWorldTV 1844, Kingdom of Prussia, Frederick William IV. Silver "Mining" Thaler Coin. VF+ Mint year: 1844 Mint Place: Berlin Mintage: 50,000 pcs. Reference: Davenport 774, KM-446. R! Denomination: Mining Thaler - Struck from the silver ore, mined at the mansfeld silver mines! Condit ...

(1500 X 750Pixel, Dateigröße: ~211K)
Beigetragen von: anonymous  2018-03-13
Brandenburg-Preußen. Friedrich Wilhelm IV. 1840-1861. Bergbautaler 1849 A. Jaeger 75, Thun 257, AKS 75, Kahnt 376. Schöne Patina. Winziger Kratzer, vorzüglich +

(1500 X 748Pixel, Dateigröße: ~202K)
Beigetragen von: anonymous  2018-03-13
Brandenburg-Preußen. Friedrich Wilhelm IV. 1840-1861. Ausbeutetaler 1841 A. Jaeger 70, AKS 73. Winzige Kratzer, vorzüglich

(1500 X 751Pixel, Dateigröße: ~178K)
Beigetragen von: anonymous  2017-12-15
Brandenburg-Preußen, Friedrich Wilhelm IV.Bergbautaler 1848 A. Jaeger 75, Thun 257, AKS 75. Feine Kratzer im Feld, fast Stempelglanz

(900 X 452Pixel, Dateigröße: ~100K)
Beigetragen von: anonymous  2017-12-14
Brandenburg-Preußen, Friedrich Wilhelm IV.Bergbautaler 1843 A. Jaeger 75, Thun 257, AKS 75, Kahnt 376. Besserer Jahrgang. Sehr schön - vorzüglich

(900 X 454Pixel, Dateigröße: ~135K)
Beigetragen von: anonymous  2017-12-14
Brandenburg-Preußen, Friedrich Wilhelm IV.Taler 1844 A. Jaeger 73 a, Thun 256, AKS 74, Kahnt 375. Sehr schön / vorzüglich
Articles
Friedrich Wilhelm IV. (1795–1861) war von 184 ...   Friedrich Wilhelm IV. (1795–1861) war von 1840 bis zu seinem Tod im Jahr 1861 König von Preußen. Hier einige wichtige Fakten über ihn: Frühes Leben: Friedrich Wilhelm IV. wurde am 15. Oktober 1795 in Berlin, Preußen, als ältester Sohn von König Friedrich Wilhelm III. und Königin Louise geboren. Er erhielt eine strenge Ausbildung und entwickelt ...

Verkauft für: $228.0
CoinWorldTV 1818, Kingdom of Saxony, Frederick Augustus I. Silver 1/3 Thaler (½ Gulden) Coin. PCGS AU+ Mint Year: 1818 Mint Place: Dresden Reference: KM-1079. Denomination: 1/3 Thaler (½ Guld ...

Verkauft für: $310.0
CoinWorldTV 1855, Hesse-Cassel, Frederick William I. Silver 2 Thaler (3½ Gulden) Coin. aXF! Mint Year: 1855 Reference: KM-618.1. Denomination: 2 Thaler (3½ Gulden) Condition: Numerous ba ...

Verkauft für: $33.0
CoinWorldTV 1853, Saxony, Frederick Augustus II. Silver 1/3 Thaler (½ Gulden) Coin. VF+ Mint Year: 1853 Mint Place: Dresden Reference: KM-1177. Denomination: 1/3 Thaler (½ Gulden) Mint Offi ...
Sie sind vielleicht an folgenden Münzen interessiert
20 Mark Königreich Preußen (1701-1918) Gold Wilhelm II, German Emperor (1859-1941)
20 Mark Königreich Preußen (1701-1918) G ...
Diese Gruppe hat   203 Münzen / 203 Preise
5 Mark Königreich Preußen (1701-1918) Silber Friedrich III. (Deutsches Reich) (1831-1888)
5 Mark Königreich Preußen (1701-1918) Si ...
Diese Gruppe hat   86 Münzen / 84 Preise
2024-04-18 - New coin is added to 25 Kopeke Russisches Reich (1720-1917) Silber Nikolaus I (17 ...


    25 Kopeke Russisches Reich (1720-1917) Silber Nikolaus I (17 ...
Diese Gruppe hat    60 Münzen / 55 Preise



Untitled Document 1850, Russia, Emperor Nicholas I. Silver 25 Kopeks (Polupolotinnik) Coin. VF+ Mint Year: 1850 Reference: KM-166.1. Denomination: 25 Kopeks Mint Place: St ...
2024-04-19 - New coin is added to 1 Thaler Königreich Bayern (1806 - 1918) Silber Ludwig II. ( ...


    1 Thaler Königreich Bayern (1806 - 1918) Silber Ludwig II. ( ...
Diese Gruppe hat    64 Münzen / 63 Preise



1871, Bavaria (Kingdom), Ludwig II. Nice Silver "Victory" Thaler Coin. NGC UNC+ Mint Year: 1871 Mint Place: Munich References: KM-889. Condition: Certified and graded by NGC as UNC (D ...
Das könnte Sie auch interessieren:
Die Anführer der Reiche
Dynastie-Baum und Münzen
Prüfe dein Wissen!

Münz-Puzzle
Münzpreise